Lexas Logo

 

 
Îles Éparses
Die Trikolore

Länderinformationen


Landkarte der Iles Eparses

Îles Éparses

Îles éparses (deutsch etwa „verstreute Inseln“, vollständige französische Bezeichnung Îles éparses de l'océan Indien) werden jene französischen Besitzungen im Indischen Ozean genannt, die bis 2007 keiner überseeischen Gebietskörperschaft zugeordnet waren. Es handelt sich dabei durchwegs um kleine Eilande, die abgesehen von Stationspersonal unbewohnt sind.
Die Inseln wurden traditionell vom Präfekten von Réunion verwaltet, gehörten aber selbst nicht zu Réunion und damit auch nicht zur Europäischen Union. Ab 2005 wurden die Inseln vom Präfekten und obersten Verwalter (Administrateur supérieur) der Französischen Süd- und Antarktisgebiete (TAAF) verwaltet. Seit 21. Februar 2007 sind die Inseln ein Distrikt der TAAF.

Die Îles éparses umfassen folgende Inseln und Atolle:

  • Bassas da India: Atoll; von Madagaskar beansprucht.
  • Europa: Atoll 330 km nordwestlich von Toliara, Madagaskar, 500 km vor der afrikanischen Küste, kleiner französischer Militärstützpunkt; von Madagaskar beansprucht.
  • Îles Glorieuses: Atoll einschließlich zweier kleiner Felsen (Roches Vertes und Île aux Crabes), kleiner französischer Militärstützpunkt, von den Komoren und den Seychellen beansprucht.
  • Juan de Nova: Insel mit größerem Korallenriff 600 km von Mayotte und 280 km von der afrikanischen Küste entfernt, kleiner französischer Militärstützpunkt; von Madagaskar beansprucht.
  • Tromelin: Insel nordwestlich von Réunion, meteorologische Station mit einer Besatzung von zehn bis zwanzig Wissenschaftlern; von Madagaskar und Mauritius beansprucht.

Banc du Geyser

Banc du Geysir (also Banc du Geyser) is a mostly submerged reef in the Mozambique Channel's northeastern part, 125 km (78 mi) northeast from Mayotte, 112 km (70 mi) southwest of the Îles Glorieuses, and 200 km (124 mi) off the northwestern coast of Madagascar, at 12°21′S 46°26′ECoordinates: 12°21′S 46°26′E.


The Geysir Reef was first known by Arab sailors around the year 700, and was shown on some navigation-charts dated around 800. Around 1650 the reef was shown on Spanish maps as Arecife de Santo Antonio. The current name was given on 23 December 1678, when the British vessel Geysir ran on the reef.
The reef is claimed by France, Madagascar and the Comoros alike. From the French point of view, it is part of their Scattered islands in the Indian Ocean; Madagascar announced its annexation in 1976, presumably because of the possibility of oil fields in the vicinity. The Comoros claim the Banc du Geysir as part of its exclusive economic zone.
 

Weiterführende Links

Landkarte Tunesien

Quellen

Îles Eparses

Flag of the French Southern and Antarctic Lands.svg
Die Flagge der TAAF 

Locator Bassas da India
Das Wappen 

 

Länderinfos

Home | Kontakt/Impressum l Disclaimer l Copyrightvermerk l © Lexas Information Network. Alle Rechte vorbehalten. Design by Offworld Indonesia